Prof. Dr. Thomas Koch

koch_thomas_7396Sprechstunde: Dienstags 16-18 Uhr (Anmeldung per E-Mail)

Raum: 03.236 - Georg-Forster-Gebäude Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 - 39 22584
Telefax: +49 (0) 6131 - 39 24239

E-Mail: thomas.koch@uni-mainz.de

 

Seit Oktober 2015: Professor für Publizistik mit dem Schwerpunkt Unternehmenskommunikation am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

2013-2014: Vertretung einer Professur für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Politische Kommunikation an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (WS).

2009-2015: Tätigkeit als akademischer Rat auf Zeit am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München. Forschungs- und Lehraufenthalte an der University of Sheffield, der Göteborgs Universitet sowie an der Venice International University.

2006-2009: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; Promotion zum Dr. rer. pol.

2000-2005: Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Rechtswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Liste der Publikationen, Vorträge und Auszeichnungen

 

Forschungsschwerpunkte

  • Persuasive Kommunikation
  • Verhältnis Journalismus und Public Relations
  • Interne und externe Unternehmenskommunikation
  • Medienrezeption und Medienwirkung

 

Aktivitäten in der akademischen Gemeinschaft

  • Sprecher der Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft
  • Reviewer für diverse nationale und internationale Tagungen und Fachzeitschriften (u.a. Journal of Communication, Communication Research, Human Communication Research, Media Psychology, European Journal of Communication, Public Opinion Quarterly, Journal of Media Psychology, New Media & Society, Information, Communications, Journalism: Theory, Practice & Criticism, Journalism & Mass Communication Quarterly, etc.)
  • Tätigkeiten in der akademischen Selbstverwaltung (Vorsitz und Mitgliedschaften in verschiedenen Kommissionen und Gremien)
  • Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften, u.a. International Communication Association (ICA), European Communication Research and Education Association (ECREA), Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
  • Leiter und Verantwortlicher des Masters Unternehmenskommunikation

 

Auszeichnungen

  • Top Faculty Paper (third place) der Communication Theory & Methodology Division der Association for Education in Journalism and Mass Communication (AEJMC) für den Beitrag “Media’s influence on judgments of truth. Why people trust in bad rather than good news” (gemeinsam mit Christina Peter)
  • Best Paper auf der Jahrestagung der FG Rezeptions- und Wirkungsforschung für die Einreichung „Backfire-Effekt: Warum das Korrigieren von Fehlinformationen gegenteilige Effekte evozieren kann“ (gemeinsam mit Christina Peter)
  • Best Paper auf der Jahrestagung der FG Rezeptions- und Wirkungsforschung für die Einreichung „Wenn Schweigen Gold ist. Eine Analyse der paradoxen Effekte starker und schwacher Argumente“ (gemeinsam mit Magdalena Obermaier)
  • Publizissimus-Preis für großes Engagement in der Lehre (2017)
  • Auszeichnung für exzellente Lehre (am drittbesten evaluierte Lehrveranstaltung des IfKW im WS 2010/2011)
  • Auszeichnung für exzellente Lehre (am besten evaluierte Lehrveranstaltung des IfKW im WS 2011/2012)
  • Auszeichnung für exzellente Lehre (am besten evaluierte Lehrveranstaltung des IfKW im WS 2012/2013)
  • Auszeichnung für exzellente Lehre (am zweitbesten evaluierte Lehrveranstaltung des IfKW im WS 2012/2013)